Julia,

ich liebe dich, das weisst du ja und das weiss auch jede sau die uns kennt, bestimmt nicht der eskimo in alaska und auch nicht die meerjungfrauen im pazifischen ozean, 
aber sonst der rest der welt. 
du bedeutest mir das ganze leben, auch wenn ich dich nicht mal mein halbes kenn'. 
wir hatten paar doofe momente, zeiten, in denen es nicht so cool zwischen uns war, 
dafür waren die minuten, stunden, tage, wochen, monate, 
jahre in denen wir glücklich waren um so schöner. 
du bist mein homegirl, meine soulsister, du weisst so gut wie alles über mich, was man wissen sollte. vielleicht nicht lieblingsfarbe und so einiges mehr, 
dafür kennst du meine bh-grösse und mein ganzes herz. 
du bist so viel, so wichtig, so unglaublich. 
ich vertraue dir blind, mit verbundenen augen, 
geschlossenen ohren und ohne jedes gefühl. 
vielleicht ist es naiv von mir, zu glauben du würdest für mich deine hand, ja sogar deinen kopf für mich ins feuer halten, denn manchmal bist du nicht ganz zuverlässig, dennoch denke ich, dass du, 
wenn es drauf ankommt, für mich da bist, genauso wie ich für dich. 
mit der zeit hast du gelernt, was es heisst, 
so eine freundschaft zu haben, wie wir beide. 
du weisst ja, wie es manchmal war. 
doch auch kann ich sagen, du warst in so wichtigen momenten stets für mich da, sieh doch nur mal den tot meiner großmama. du hast mir irrsinnig viel kraft gegeben und du hast mir geholfen, dass ich das ohne viel verlust übersteh. julia. ich würde nicht wissen wollen, wie ein leben ohne dich wäre. und ich würde auch nicht wissen wollen, wie es geworden wäre, wenn ich eine andere freundin gehabt hätte.

ohne dich, was würde ich ohne dich machen, was würde ich denn ohne dich sein? 
ein anderer mensch, wahrscheinlich, hätten wir nicht die so gut wie wichtigste zeit in unserem leben gemeinsam verbracht.


WAS IMMER DU TUST, WAS IMMER DU SAGST, ICH PASS AUF DICH AUF, ICH BLEIB FÜR DICH WACH.

Gratis bloggen bei
myblog.de